Lob aus aller Welt

Andras Laszlo

Gründungspräsident & Geschäftsführer von GlobalVisioning.net

»Die Menschen sind zur Zeit ganz auf die Gnade der Wirtschaft angewiesen, anstatt dass die Wirtschaft dem Wohl der Menschen dient. Ist es wirklich wahr, dass wir in Zeiten beispiellosen wirtschaftlichen Wohlstands leben, oder sollten wir lieber sagen, wir leben unter der Weltherrschaft des Geldes?  Wie auch immer, es ist nicht zu leugnen, dass die Interessen der Menschen definitiv keine Priorität haben.

Wie um alles in der Welt war es möglich, dass wir Menschen eine Wirtschaft schufen in dem der Mensch keine Rolle mehr spielt? Wollen wir wirklich sagen, dass Unmenschlichkeit eine Voraussetzung für Menschlichkeit ist? Eine humane Wirtschaft ist eine Wirtschaft des ganzen Menschen in Harmonie mit der Natur. Spirituelle Wirtschaft, gegründet auf das große Ganze und angetrieben von überfließender Fülle anstatt Knappheit.

Ich bin Gradido-Botschafterin!

Kurz-Zusammenfassung


Was bedeutet der Name?
Dankbarkeit (Gratitude),
Wertschätzung (Appreciation),
Menschenwürde (Dignity),
Geschenk (Donation)

Im Buch von Joanna Macy sind in den Lösungsvorschlägen die Werte von Gradido zu 100% enthalten:
Die Reise in das lebendige Leben-PDF-Auszug

Nur eine durch Weisheit, Integration und Austausch inspirierte Wirtschaft, die alle selbstbegrenzenden Einzelinteressen transzendiert, dient der Erfüllung des ganzen Menschen.
Auf diese Weise wird sie eine Natürliche Ökonomie des Lebens, die dem Wohle aller Menschen und dem Planeten dient. Bernd Hückstädt’s bahnbrechendes und epochales Buch zeigt glasklar, dass mit einem neuen, mit globalem Bewusstsein durchdrungenen Wirtschaftsmodell weltweiter Wohlstand nicht länger ein Traum bleiben muss, sondern bald Wirklichkeit werden kann.«

Ein User schreibt:

Der Wandel, der sich derzeit im Bewusstsein der Menschen vollzieht, wird sich im neuen Wirtschaftssystem spiegeln. Die alten Strukturen brechen, da sie nicht lebensfördernd sind.
Wirtschaftsstrukturen werden nur dann funktionieren, wenn sie dem Wohl des Einzelnen und dem Schutz des Planeten dienen.
Diesen Wandel müssen wir erst mal für möglich halten.
Verändert sich der Mensch in seinem Herzen, findet er also vom Bewusstsein der Trennung oder des Opfer/Täter Prinzips in das Bewusstsein des „Sowohl als auch“, der Einheit und Gemeinschaft, wird sich hieraus die wahre Motivation entfalten.

Wie der Kern eines Apfels die Information und Energie eines gesamten Baumes in sich trägt („wie oben so unten“, „wie im Kleinen so im Großen“, „wie innen so außen“ – unser holographisches Prinzip -), so werden auch die Samen, die derzeit bei der Idee des Gradidokonzeptes gesät werden, Früchte tragen.

Folgendes halte ich für wesentlich:

– WOLLEN wir die Veränderung?
–  halten wir sie für MÖGLICH?
– VERTRAUEN wir uns und unseren Mitmenschen?
– TRAUEN wir uns die Veränderung zu?
– können wir über unseren Tellerrand hinaussehen und VERANTWORTUNG übernehmen für uns, in der Gemeinschaft und für unseren
Planeten mit all seinem vielfältigen Leben?
– haben wir den MUT, die GEDULD, das DURCHHALTEVERMÖGEN, um etwas Neues zu erschaffen und
wie eine Pflanze zu behüten, bis hieraus ein starkes menschenwürdiges System erwächst?

alles Attribute, die wir in uns bewegen sollten, um die innere FLEXIBILITÄT zu entwickeln, um diesen weltumspannenden Wandel mitzuerleben und mitzugestalten. An uns wird es liegen, wie sich die Zukunft gestaltet. Wie las ich kürzlich? Wir sind die, auf die wir gewartet haben…..

Weitere Stimmen aus aller Welt

Video-Beitrag